0228 / 95 73 70

godesberg@urologie-bonn.de

Männer, deren Kinder mit Hilfe der assistierten Reproduktion gezeugt wurden, hatten in einer bevölkerungsbasierten Studie im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2019; 366: l5214) im Alter ein erhöhtes Risiko, an einem Prostatakarzinom zu erkranken.

Schätzungsweise einer von 10 Männern ist infertil und 8 % erkranken im Verlauf ihres Lebens an einem Prostatakarzinom. Da beide Störungen die Zeugungsorgane betreffen, ist bereits in früheren Untersuchungen nach einem Zusammenhang gesucht worden, allerdings mit unklarem Ergebnis. Ein Team um Yvonne Lundberg Giwercman von der Universität Lund hat jetzt die Daten verschiedener schwedischer Personen- und Patientenregister abgeglichen, was aufgrund der einheitlichen Identifikationsnummer der Einwohner in Schweden leicht möglich ist.

Daher empfehle ich, die Angebote der Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen.

Dr. Lossin